Diäten - Wie geht das?

Achtung: Dieser Text könnte Sie verführen, sich an Ihr neues Aussehen zu gewöhnen!

Ihr Leben komplett zu verändern, über Nacht gesund und fit, muskulös und glücklich, reich und beliebt zu werden, das wäre ein Traum?! Stellen Sie sich vor, Sie könnten dabei noch den ganzen Tag Fast Food essen, Milchshakes trinken und abends Ihren Schweinebraten mit Knödeln verspeisen. Dazu ein leckeres Bierchen oder ein Glas Wein. So ein Unsinn, denken Sie?! Selbstverständlich! Sie haben es erkannt. Alle Wunderversprechen, die Sie jemals über Diäten, Pillen, Pulver und Trimm-Dich-Schlank-Geräte gehört haben, sind Unsinn!

Abnehmen während der Wiesn?!

Oktoberfest: Des Mannes härteste Versuchung

Es spielt keine Rolle, ob Sie ein Mann oder eine Frau sind. Als bekenneder Oktoberfest-Fan lauern heimtückische Kalorien in diesen Tagen auch ganz in Ihrer Nähe! Vielleich kommt bei Ihnen die Frage auf: „Wie soll ich zur Wiesn-Zeit abnehmen?“ oder "Kann ich während der Wiesn überhaupt eine Diät aushalten?"

Warum bleibt Abnehmen für Euch Männer ein Geheimnis?

Geht es Ihnen auch so – egal ob dick oder dünn – Sich einfach wohlfühlen in seiner Haut, das ist heute nicht mehr so einfach.

Kennen Sie das Bild auf unseren Straßen: In Deutschland sind mehr als 67% der Männer übergewichtig. Haben Sie sich jemals gefragt: „Warum entspreche ich immer noch nicht meinem Ideal?“

Kochen wie die Götter

Spitzenküche ist nicht gerade billig – finden Sie sicher auch?! Japanische Spitzengastronie entzieht sich sicherlich komplett unserer europäischer Vorstellung in Bezug auf Exotik und preisliche Gestaltung. Tibor Borbély, Experte für Marketing & Werbung, erzählt im dritten Teil der Interviewserie "Culinary Chronicle" von einer berauschenden Tour durch Tokyos Upper Class and Underground. Begleitet wurde er von Japans Kochgott Kiyomi Mikuni.

An eye-feast to read and enjoy

Dear men, sirs, and culinary open-minded ones,

allow yourselves to embark on a journey that also happens to be a cultural heritage of our world. Mr. Tibor Borbély, marketing and advertisement expert who has also been seduced by the culinary delicacies of this world has been chosen as co-producer and marketer of the exceptional and unique documentary “The Culinary Chronicle”.

CULINARY CHRONICLE - kalorienfreier Genuß

Tibor Borbély, Experte für Marketing & Werbung, erzählt im zweiten Teil des Interviews von seiner kulinarischen Reise in die besten Restaurants der Spitzengastronomie. Das wirklich Verblüffende dabei war, dass die teilweise sehr abgehoben wirkenden Kreationen in ihrer Substanz alle einfach und sehr geradelinig, ja fast regional sind bis heute. Um das nachzubilden, brauchten die Autoren vor allem Geduld und viel Liebe zum Detail.

CULINARY CHRONICLE - Ein Augenschmaus zum Blättern und Geniessen

Sehr geehrte Männer, Herren, kulinarisch Aufgeschlossene,

lassen Sie sich heute auf eine Reise, welche auch als Kulturgut unserer Welt bezeichnet wird, entführen!

Herr Tibor Borbély, Experte für Marketing & Werbung, welcher selbst den kulinarischen Feinheiten dieser Welt erlegen ist, wurde Mitproduzent und Vermarkter der außergewöhnlichen und einzigartigen Zeitdokumentation "The Culinary Chronicle".

Summer Food gleich Strandfigur

Der Wunsch nach einer strandtauglichen Figur ist ungebrochen.

Dass eine gesunde Ernährung eine enorme Bedeutung für die Lebensqualität hat, ist
heutzutage nicht mehr nur Sportlern und Fitnessfreaks bewusst. Und dass Sie viel Grundwissen über Lebensmittel haben, ist ja klar! Früher noch daheim erlernt, bedarf es heute vor allem Zeit, sich über die Vielfältigkeit der Nahrungspalette zu informieren.

Buletten, Bratwürstchen und Kantinenkoma

Der Sommer ruft uns mit stetigen 30° Grad ständig, raus aus dem Manageroutfit, rein in die Badeoutfits oder auf den Golfplatz. Doch was tun, wenn Badehose oder Golferhose kneifen? Natürlich, Sie könnten ein neues Outfit kaufen. Das wäre die kurzfristige Lösung. Auf den Urlaubsfotos ärgert sich so mancher Mann und Manager dann still mit Nichtachtung dieser über die auftragende Figur und grübelt im Stillen, ob er etwas dagegen unternimmt oder resigniert.

Bei Erfolgshunger sollte ein Mann brennen

Noch vor etwa 15 Jahren war kochen ohne Knochen etwas für Körner-Hippies und blasse Tofu-Fresser. Vegetarier und vor allem Veganer schienen als genussfeindliche Freaks zu gelten, welche nur Beilagen essen, während Männer Wurst und Steaks vertilgen. Sich als Mann zum Vegetarierzu outen, galt als Spaßbremse. Heute kann es wesentlich dazu beitragen, Ihr Leben zu verändern!